Presse

 
Indische Hochzeit auf Schloss Brandenstein

 

Auf Schloss Brandenstein sollen sich Brautpaare zukünftig das Ja-Wort geben können. Das wünscht sich Schlossbesitzer Holger Kahl. Einen ersten Probelauf hat das Schloss jüngst erlebt, als hier eine große christliche und eine vedische, also indische, Hochzeit gefeiert wurden.
Brandenstein. "Ich habe mich in diesem Leben unter anderem dazu entschlossen, Verantwortung für ein schönes Stück Erde zu übernehmen. Gott sei Dank steht mir meine starke Frau Kerstin zur Seite", erklärt Holger Kahl. "Wir öffnen gern unser Haus friedlichen Menschen aller Konfessionen zum gegenseitigen Vorteil, denn auch die materielle Ebene will bedient sein." Er selbst lebe religiös, aber konfessionslos, so Holger Kahl. "Gott ist für mich nicht der einzig wahre Fürchtegott, sondern die absolute Wahrheit und Liebe. Als Antiquitätenhändler bin ich ständig auf der Suche nach Schönheit, dabei gebe ich Gott täglich andere Namen wie in der Unendlichen Geschichte. Ich spüre ihn in jedem schönen Augenblick, besonders hier auf Brandenstein. Er vereint alle Lebewesen in Harmonie und schenkt den Menschen ihren freien Willen in Eigenverantwortung. Was für eine Chance für den Frieden!" 

Das Barockschloss biete mit seinem Sonnensaal, Bar, Kapelle und romantischem Liebesgemach ideale Voraussetzungen für Hochzeiten und Feierlichkeiten in privater Atmosphäre. Übernachtungen sind beim Verein Papilio in Ludwigshof und in der unmittelbaren Umgebung möglich.

"Geprägt von einer sehr reinen Atmosphäre mit herzlichen Menschen, umgeben von wunderschöner Natur und dem Himmel so nah, war es uns schnell klar: Dies ist der perfekte Ort für unsere vedische Hochzeit", beschreiben Nadine und Hendrik Förster aus Leipzig ihre Beweggründe, sich auf Schloss Brandenstein zu trauen. Seit einigen Jahren studieren und leben sie die indische Kultur. Nun ließen sie sich nach der Jahrtausende alten indischen Heiratstradition vermählen. Zur Zeremonie gehörten ein vedischer Priester, ein Feuerritual, begleitet von vedischen Mantra (formelhafte Wortfolge), das gegenseitige Umhängen von Blumengirlanden und das Umgehen des Feuers. Das Festessen war ayurvedisch. Interessantes von Schloss Brandenstein hatte das Paar auf einer Veranstaltung in Leipzig gehört.

Mit einer 80 Personen großen Gesellschaft hatten zuvor Nadine und Markus Müller aus Krölpa als erstes Paar ihre Hochzeit im Sonnensaal des Schlosses gefeiert. "Es ist eine beeindruckende Location, die in fast alle Himmelsrichtungen einen herrlichen Ausblick bietet", lobten sie.

Sandra Hoffmann / 04.06.10 / OTZ